"Und er nahm den Kelch, sagte Dank und reichte ihn ihnen."

Mk 14,23

Dienst in Kroatien
Endlich wieder Jesus sakrmanetal empfangen

Manuela ist Mitglied der Gemeinschaft Ancillae Domini und von ihrer beruflichen Ausbildung her diplomierte Pflegefachassistentin. Seit Herbst 2019 arbeitet sie im Zuge eines pastoralen Jahres in verschiedenen Projekten für hilfs- und pflegebedürftige Menschen mit.
So führte sie ihr Weg im Februar auch an die kroatisch-bosnische Grenze. Trotz mangelnder Sprachkenntnisse war ihr schnell klar, dass dort ihre Hilfe in einem von Schwestern geführten Pflegeheim willkommen war. So blieb sie spontan dort, um für ein gewisse Zeit zu unterstützen. Tja - und dann kam Corona.

Ein paar Telefonate mit der deutschen Botschaft stellten Manuela vor die Entscheidung: entweder sofort ausreisen oder auf Ungewiss bleiben.

Manuelas Überlegungen führten rasch zu einer Entscheidung. Ihre Frage lautete zuerst: "Wo werde ich gebraucht?" Und die Antwort lag auf der Hand: "Dort wo ich bin."

So unterstützt sie nun seit Wochen die Schwestern und Bedürftigen im Pflegeheim von Okučani. Die Ausgangsbeschränkungen und Besuchsverbote traten auch dort bald in Kraft, ebenso die Verpflichtung zur Arbeit mit Mund-Nasen-Schutz. Im nächsten Schritt wurden auch die Gottesdienste im Ort untersagt und Manuela verfolgte seither die Feier der Hl. Messe via livestream nach Österreich oder Deutschland.

Seither! Bis uns gestern folgende schöne Nachricht von ihr erreichte:

"Ich hab heute zwei sehr schöne Überraschungen erlebt. Die Schwestern hatten mich heute gefragt, ob ich mit zum Beichten fahren möchte - natürlich wollte ich und hab mich voll gefreut (erste Überraschung).
Als wir dann in der Kirche in der Nähe von Nova Gradiška waren, wurde für die Hl. Messe hergerichtet - das war dort die erste Hl.Messe seit Corona (zweite Überraschung) ich hab mich so gefreut!!!
Nach 43 Tagen ohne Kommunionempfang fühle ich mich jetzt wieder "vollständig", so wie es sein kann!

Ab morgen wird auch in Okučani wieder Hl. Messe sein, jeden Tag. Gott sei Dank!!!

Mir geht es weiter gut - ich freu mich natürlich auf´s Zurückkommen, aber ich bin ruhig und kann noch abwarten. Noch weiß ich nichts Neues, außer dass die Grenze Ende Mai öffnen soll..."

Fiat voluntas tua!
Bis bald, Manuela!