"Und siehe der Stern, den sie hatten aufgehen sehen, ging vor ihnen her."

Mt 2,9

Folge dem Stern
Hauskirche im Advent

Der Kleinwolfsteiner Nachbarschaftsadvent am dritten Adventwochenende war aus der Tradition der vergangenen Jahre heraus zu einer Möglichkeit für die ganze Familie geworden, sich wirklich - neben der vielen Aktivität der Adventszeit - auf die Ankunft des Erlösers vorzubereiten: ein besinnlicher Abend, mit Beiträgen, gemeinsamen Gesang und Gebet in der warmen Stube.

Diese gemeinsame Gebetsmöglichkeit für die Familien der Umgebung ließen heuer die Corona-Einschränkungen nicht zu. Doch wie lässt sich das Ziel einer geistlichen Einstimmung der ganzen Familie auf das Fest der Geburt unseres Erlösers auf andere Weise erreichen?

Eine Winterwanderung im Familienkreis von Station zu Station war die Lösung: Der Weg nach Betlehem: "Folge dem Stern!".

Entlang von Fackelkerzen ging es von Station zu Station, über Feld und Wiese, bergab und bergauf, durch den Wald hin zum Stall von Betlehem. An jeder Station - romantisch beleuchtet im Laternenschein - konnte die ganze Familie eine kleine Aufgabe erfüllen und ein gemeinsames Gebet sprechen, um dem Jesuskind im Stall von Betlehem näher zu kommen.

An einem Hirtenfeuer erzählte ein alter Hirte für Groß und Klein eine Geschichte. An einer anderen Station konnte Weihrauch in die Glut gelegt werden und in freiem Gebet ein besonderes Anliegen oder eine bestimmte Person der besonderen Liebe Gottes anvertraut werden.

Still standen dann Kinder und Eltern vor der Heiligen Familie im provisorisch hergerichteten Stall von Betlehem. Einige sagen spontan ein Weihnachtslied, andere formulierten noch besondere Anliegen der Familie. Hauskirche im Kleinen.

In ganz besonderer Atmosphäre kehrten viele am Ende wieder zum Ausgangspunkt der Wanderung, zum Lichterstern im Innenhof von Kleinwolfstein, zurück: Dankbar für die besondere Gelegenheit eines besonderen Abends und mit vielen Segenswünschen für das kommende Weihnachtsfest.


Gebet

Vater im Himmel,
dein eingeborener Sohn wurde im kalten Stall in der harten Krippe geboren. Lass uns erkennen, dass wir durch kleine Taten der Liebe Jesus in unserer Welt willkommen heißen können; dass wir IHM in unseren Herzen einen warmen Empfang bereiten, wenn wir anderen in Liebe begegnen.
Entzünde in uns das Feuer deiner Liebe! Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn. Amen.