Mehr als alles hüte dein Herz, denn von ihm geht das Leben aus.

Spr 4,23

Der Wunsch nach mehr:
"Selig, die ein reines Herz haben..." Mt 5,8

"Habt ihr schon mal was gehört von der Bewegung "Reine Herzen"?" Diese eine Frage mag unbedeutend klingen, doch seit Maria-Theresia sie im Sommer uns drei Mädels gestellt hat, hat sich einiges getan. Nach einigen Wochen Bedenkzeit waren wir uns sicher: JA, wir möchten Jesus versprechen, rein zu leben. Rein leben? Was genau soll das bedeuten?

Aus den Statuten von "Reine Herzen": Wer der Initiative "Reine Herzen" beitritt, verpflichtet sich durch ein Versprechen, welches vor dem Allerheiligsten und einem Priester abgelegt wird, bis zur Ehe enthaltsam zu leben.

Puh, ein ziemlich großer Schritt, nicht wahr? Dessen waren wir uns auch bewusst und aus diesem Grund war für uns klar: Ohne Vorbereitung geht gar nichts. Unsere Drei-Mädelgruppe ist auf sieben begeisterte Jugendliche gewachsen und geleitet von P. Florian und Maria-Theresia haben wir uns mit unserer Persönlichkeit, dem Mensch-Sein, aber vor allem mit dem heiligen Bund der Ehe beschäftigt. Bei gemütlichen Teerunden sind hier wichtige Themen in uns verwurzelt worden, Träume gewachsen und der Wunsch nach "mehr" hat begonnen zu keimen.

Und genau dieser Wunsch nach "mehr" treibt mich an. Er treibt mich an "mehr" zu lieben, "mehr" zu hoffen, "mehr" zu Jesus zu kommen wollen. Er treibt mich an, wenn ich mit dieser zusammengewürfelten Runde zusammensitze und wir alle das Ziel haben, Reinheit zu leben. Er treibt mich an, wenn ich das von uns besuchte Ehepaar Schallauer vor Augen habe, welches einfach nur vor Liebe zueinander, aber vor allem vor Liebe zu Jesus strahlt. Er treibt mich an, wenn ich erfahre, welche große Bedeutung unser Vater im Himmel dem großartigen Bund der Ehe zukommen lässt.

Doch warum genau willst du dieses Versprechen ablegen? Du kannst es dir ja auch so vornehmen? Ja, das ist wahr. Ich könnte es mir auch so VORnehmen. Doch ohne dieses Versprechen ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass jemand kommt und mir diese Entscheidung, bis zur Ehe enthaltsam zu leben, ABnimmt. "Mehr als alles hüte dein Herz, denn von ihm geht das Leben aus." Spr 4,23

Und wie geht es weiter?
Wir werden am 25. März unser Versprechen vor dem Allerheiligsten ablegen. Und dann? Ja, und dann werden wir mit einem Ring an unserer Hand und einem Schatz in unserem Herzen in die Welt hinausgehen. Wird es leicht werden? Sicher nicht. Wir werden fallen, aber wieder aufstehen, uns in weiteren Treffen in unserer Gemeinschaft austauschen, stärken und vor allem füreinander beten. UND: Mit Jesus an unserer Seite und einem reinen Herzen kann nichts schiefgehen, oder!

Michi (19 Jahre)