"Bei euch aber sind sogar die Haare auf dem Kopf alle gezählt. Fürchtet euch nicht!"

Lk 12,7

Männertage im Frauenkloster

"Präzision statt Silikon" mit diesem Slogan eröffnete P. Stefan L. (SJM) die sogenannten Männertage 2018 in Kleinwolfstein. Männer ganz verschiedener Jahrgänge hatten sich zu einem Männer-Einkehrwochenende auf den Weg gemacht: sich Zeit nehmen, um sich wieder auf das Wesentliche zu besinnen. Gott in seinem Leben und im Leben der eigenen Familie den ersten Platz geben - das lohnt sich! Darauf kommt es an. Dann - man wird es selbst erleben - läuft vieles einfach wie geschmiert oder mit den Worten eines Teilnehmers: "... wird man erleben, wie man doch, trotz der vielen Anforderungen in Beruf etc. von Gott geführt ist und SEINE segnende Hand über die Familie weiß, wenn man Gott und der Familie den ersten Platz im Leben gibt."

Einige Bibelstellen verdeutlichten diese behütende Hand Gottes:

Lk 12,7 Bei euch aber sind sogar die Haare auf dem Kopf alle gezählt. Fürchtet euch nicht!

Mt 6,25 Deswegen sage ich euch: Sorgt euch nicht um euer Leben, was ihr essen oder trinken sollt, noch um euren Leib, was ihr anziehen sollt! Ist nicht das Leben mehr als die Nahrung und der Leib mehr als die Kleidung?

Mt 6,33 Sucht aber zuerst sein Reich und seine Gerechtigkeit; dann wird euch alles andere dazugegeben.


Jeder Arbeiter weiß: Um ein Projekt zu beginnen, muss man sich erst Zeit nehmen und einen Plan machen - dann kann es richtig losgehen! Und wenn man was macht, dann gescheit. Da ist Präzision erforderlich. So auch im geistigen Leben. P. Stefan stellte klar, dass Glaube und Gebet kein Automatismus seien und auch hier Zeit, Vorbereitung und Mühe sinnvoll investiert seien.

So wartete auf die Teilnehmer ein abwechslungsreiches Wochenende mit Vorträgen von Dr. Prader und P. Stefan L., aber auch mit Buchvorstellungen, Zeiten der Stille, Möglichkeiten zur Beichte und zum Gebet.

Besonders geschätzt werden dabei natürlich die "Männerkonferenzen" – Möglichkeiten zum gegenseitigen Austausch: mal Männer unter sich.

Gott begegnen, Glauben stärken, Barmherzigkeit erfahren, Gemeinschaft erleben, Erfahrungen austauschen, Rat suchen... Am Ende stand die Vereinbarung: Im nächsten Jahr wieder!


Zur Galerie: