Lobt ihn mit dem Schall der Hörner, lobt ihn mit Harfe und Zither!
Lobt ihn mit Pauken und Tanz, lobt ihn mit Flöten und Saitenspiel!


Ps 150,3

Abenteuer mit Jesus
Das bedeutet Gaudi, Freude und Tiefe.

Da sitzt man ganz gemütlich nach einer kurzen Katechese und einem leckeren Mittagessen beieinander, tratscht mit den restlichen Jesus-Camp-Teilnehmern und dann das! Vergangenen Sonntag hatte sich ein Mitbruder unseres Paters einen Scherz erlaubt und seine Trompete verschwinden lassen. Das konnten wir natürlich nicht zulassen, denn erstens spielt der Herr Pater nicht so schlecht (er ist studierter Trompeter ), und zweitens hatte er kurz zuvor Geburtstag gefeiert und einem Geburtstagskind nimmt man bekanntlich nichts weg, sondern schenkt ihm etwas.

Darum taten wir uns geschwind zusammen bzw. bildeten mehrere Gruppen, um die Trompete schnell wieder zu finden. Doch der Mitbruder war sehr gefinkelt (für Nicht-Österreicher: schlau, durchtrieben) und versuchte mit schweren Rätseln und verschlüsselten Codes Zeit zu gewinnen. Doch er hatte nicht mit unserem rasch arbeitenden Verstand und unserem Teamgeist gerechnet und so tauchte das gesuchte Instrument nach kurzer Zeit wieder auf. Vor Freude über sein zurückgekehrtes Instrument und als kleines Dankeschön hatten wir danach die Ehre den musikalischen Klängen zu lauschen. Nach dem Konzert wurden bei Geburtstagskuchen, Eis und einem ausgefeilten Block- und Altflötenkonzert die Sonnenstrahlen draußen genossen und bei dem einen oder anderen Gespräch über die Identität des Mitbruders gerätselt.

Der stillere Teil des Tages war nach all der Aufregung der perfekte Abschluss: eine halbe Stunde persönliches Gespräch mit Jesus bei der Anbetung. Einfach mal ruhig werden bei IHM und mit IHM und alles hinter sich lassen.
Viel zu schnell war auch diese halbe Stunde vorbei und unser gemeinsamer Tag ging zu Ende. Beim Abschluss war aber keine Traurigkeit zu spüren, die Vorfreude auf das Sommercamp 2018 auf Schloss Assen überwog: Denn da heißt es wieder: 5 Tage Abenteuer mit Jesus!

Einer der Abenteurer